Wir planen die Kampagne 2021

Liebe Freundinnen und Freunde des Olivenöls und der Solidarität,
nach einer längeren Pause haben wir die Planung für das nächste Jahr aufgenommen. Dies ist nur eine „Zwischenmeldung“, in der wir euch kurz über die Ergebnisse der zurückliegenden SoliOli-Kampagne und den Stand unserer Überlegungen für die kommende unterrichten wollen.
Der Direktimport von Oliven und Olivenöl von den Genossenschaften Greenland und Modousa erreichte 2020 einen neuen Rekord: Insgesamt gingen mehr als 1.700 Bestellungen ein, das waren ausgedrückt in Olivenöl: ganze 15.000 Liter (auf Berlin entfielen davon 13.000 Liter). Beteiligt waren an der Kampagne 2020 zusätzlich zu uns Berliner*innen Gruppen und einzelne Engagierte aus Nürnberg, Saarbrücken (Griechenland-Solidarität Saarbrücken), Hamburg, Köln und dem Wendland.
Wie ihr ja vermutlich wisst, geht ein Teil der Erlöse aus dem Verkauf an unsere Partnerorganisation DOCK (Social Solidarity Economy Zone) in Athen (https://dock.zone/en/) und an weitere solidarische Initiativen in Griechenland. Im Jahr 2020 spendeten wir 2.000 Euro an To Mirmigi („Die Ameise“), eine seit 2012 im Athener Stadtteil Kypseli aktive Nachbarschaftsorganisation, die sich u.a. um die Nahrungsmittelversorgung von Bedürftigen kümmert (siehe www.griechenlandsolikiel.de/?p=1662). 6.400 Euro gingen an die „Solidarische Klinik“ (KIA) in Thessaloniki, die einen extrem wichtigen Beitrag zur Gesundheitsversorgung währen der zweiten Pandemie-Welle leistet (mehr zu KIA unter: www.labournet.de/interventionen/solidaritaet/klinik-der-solidaritat/).
Wir werden uns bemühen, demnächst mehr und aktuellere Informationen zu den von uns unterstützten Projekten und Genossenschaften auf unserer Website zur Verfügung zu stellen, auch mehr zur aktuellen Situation auf Lesbos. Von persönlichen Gesprächen und diversen Videokonferenzen können wir heute schon berichten, dass die Letzteren sich von der allgemein schwierigen politischen und ökonomischen Situation in Griechenland nicht unterkriegen lassen, lokal sehr aktiv sind und zuversichtlich auf eine gute Olivenernte in diesem Winter setzen.
Das bringt uns zu der Frage der Bestellungen und Abholung im kommenden Jahr: Derzeit ist noch keine Öl- oder Olivenbestellung möglich. Wir stimmen gerade den zeitlichen „Fahrplan“ mit unseren griechischen und Berliner Kooperationspartnerinnen und -partnern ab. Wir streben eine Lieferung und Verteilung des Öls im April 2021 an, wenn die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie dies zulässt. Voraussichtlich wird es zudem aus technischen Gründen wieder einen neuen Ausgabeort geben. Lasst euch überraschen.
Zu Einzelheiten der Bestellung, Preise, Abholung etc. werdet ihr rechtzeitig über weitere Mails und auf unserer Website informiert.
Wir wünschen euch, dass ihr gut ins neue Jahr kommt.
Luca, Ursel, Klaus, Ulrike, Herbie und Britta von SoliOli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.